Link Startseite | www.schaubude.berlin
de | en

12 h Open Space

3. Lange Nacht der freien Puppen- und Figurentheater Berlins
Samstag, 30. Juni 2018, 13 Uhr bis 1 Uhr – PDF >>>

 

Bewerbungsformular – PDF >>>

 

Die Lange Nacht des Puppen-, Figuren- und Objekttheaters in Berlin geht in die nächste Runde! Zum Spielzeitende gibt die SCHAUBUDE BERLIN erneut all ihre Räume frei für den zwölfstündigen Programmmarathon: bis zu 17 Inszenierungen, szenische Experimente, Arbeitspräsentationen, Puppen-Comedy, Videokunst, Installationen und Walk Acts. Werdet Teil des Abends und präsentiert Euer Projekt! Am Ende des Abends wird der „Preis des Publikums“ vergeben.

 

Offen für alle! Wie in den vergangenen Jahren gilt: Anmelden kann sich jede*r mit Arbeiten, in denen Puppen, Figuren, Objekte oder Animationsformen neuer Medien eingesetzt werden.

 

Anmeldezeitraum: 19. Februar 2018, 12 Uhr bis 28. Februar 2018, 12 Uhr
Achtung: Das Programm wird nicht kuratiert: Die Bewerbungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Es lohnt sich also, schnell zu sein!

 

Zur Anmeldung sendet bitte das unter www.schaubude.berlin bereitgestellte Formular komplett ausgefüllt und im Anmeldezeitraum an info[at]schaubude.berlin. Pro Antragsteller*in ist nur eine Bewerbung möglich. Produktionen, die bereits im Rahmen von „12 h Open Space“ gezeigt wurden, können nicht berücksichtigt werden.

 

Das gibt es zu gewinnen: Zwei Spieltermine in der Spielzeit 2018/19 in der SCHAUBUDE BERLIN sowie Freikarten für alle Vorstellungen des Internationalen Festivals „Theater der Dinge“ vom 9. bis 15. November 2018.

 

Die Spielregeln: Die Spielzeit darf maximal 60 Minuten betragen. Bei Projekten im Saal darf die Aufbauzeit maximal 30 Minuten, die Abbauzeit maximal 15 Minuten betragen; wir versuchen bei Bedarf technische Vorbereitungen am Vortag zu ermöglichen. Bei Projekten für andere Räume (kleine Bühne, Garage, Foyer, Keller, KON-Zimmer) oder im öffentlichen Raum sind längere Auf- und Abbauzeiten möglich. Die Gage beträgt pro Projekt EUR 200,- brutto. Weitere Kosten können leider nicht übernommen werden.