Link Startseite | www.schaubude.berlin

Dokumentarisches Theater mit Puppen und Objekten · In Deutsch

Anne Frank 

Artisanen, Berlin

Fr 11.01. 20:00 Uhr Premiere
Sa 12.01. 20:00 Uhr  
So 13.01. 19:00 Uhr  

Das rot-weiß karierte Tagebuch von Anne Frank hat im Gegensatz zu seiner Autorin wie durch ein Wunder den Holocaust überlebt und ist zu einem der wichtigsten und bekanntesten Objekte der Erinnerung geworden. Die Texte bieten intensive Einblicke in eine Pubertät im Extremzustand: Im Versteck im Hinterhaus entstanden, reflektieren sie gleichzeitig über jugendliche Fragen nach Familie, Verliebtheit, Einsamkeit und der Suche nach der eigenen Identität wie auch über den Antisemitismus, die Verfolgung und Ermordung im Nationalsozialismus.

 

Documentary theatre with puppets and objects · in German

Anne Frank - Tracking down the forgotten

 

Unlike its author, Anne Frank's red and white chequered diary miraculously survived the Holocaust and has become one of the most important and best-known objects of memory. The texts offer intensive insights into puberty under extreme conditions: created in hiding in the back building, they simultaneously reflect on youthful questions about family, infatuation, loneliness, and the search for one's own identity, as well as on anti-Semitism, persecution, and murder under National Socialism. 

ca. 60 Minuten
12,50 €, ermäßigt 8 €
Koproduktion mit: Schaubude Berlin
Wir empfehlen Schulklassen die pädagogischen Materialien des Anne Frank Zentrums Berlin:  www.annefrank.de
Künstlerische Beratung: Uta Gebert, Karin Schmitt · Spiel: Inga Schmidt, Stefan Spitzer · Sounddesign: Mark Badur, Inga Schmidt · Dramaturgie: Tim Sandweg · Puppenbau: Judith Mähler · Bühnenbild: Stefan Spitzer
www.artisanen.com

Unser Foyercafé öffnet am Abend bzw. Samstag / Sonntag eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.