Link Startseite | www.schaubude.berlin

Hemingway. Gaza. Big Fish.

Film Riss Theater, Berlin und Jamal Abu Alqumsan, Gaza

Live-Objektheater zwischen Berlin und Gaza • in Englisch/Deutsch/Arabisch • 90 Minuten • 12,50 €, ermäßigt 8 €

Fr 24.1. 20:00 Premiere · Restkarten nach Verfügbarkeit nur an der Abendkasse
Sa 25.1. 20:00 Restkarten nach Verfügbarkeit nur an der Abendkasse
Fr 28.2. 20:00  
Sa 29.2. 20:00  

Das Film Riss Theater untersucht gemeinsam mit Jamal Abu Alquamsan assoziativ, mit Händen und Füßen Hemingways Novelle »Der alte Mann und das Meer« und siedelt den Kampf des vom Pech verfolgten Fischers Santiago im Gazastreifen an. Santiago hat nach langer Durststrecke den größten Fisch seines Lebens am Haken — so groß, dass dieser ihn an die Grenzen seiner Kräfte bringt und ihn weit aufs offene Meer hinaustreibt. Wer oder was ist der lang ersehnte große Fisch in Gaza, wo die Fischer nicht mehr als 3,5 Kilometer hinaus fahren dürfen?
Vor der Kamera wandeln sich Gegenstände in Über-und-Unterwasserwelten eines begehbaren Films. Gespielt wird »über Bande« zwischen Berlin und Gaza.

Hintergrundinformationen finden Sie auf dem Blog von Miriam Sachs: www.miriamsachs.wordpress.com

Live Object Theatre between Berlin and Gaza • In English/German/Arabian • 90 minutes • € 12.50, reduced € 8

Film Riss Theatre examines Hemingway's novella "The Old Man and the Sea" in an associative way with hands and feet and sets the battle of the unlucky fisherman Santiago in the Gaza Strip. After a long dry spell, Santiago hooks the biggest fish of his life - so big that it pushes him to the limits of his strength and drags him far out to sea. Who or what is the long-awaited big fish in Gaza, where the fishermen aren't allowed to go more than 3.5 kilometres from shore? In front of the camera, objects transform into the above- and underwater worlds of a walk-in movie. The performance is about the ties between Berlin and Gaza.

Regie, Szenographie: Miriam Sachs
Spiel Berlin: Kerstin Kaernbach, Jürgen Ruoff, Miriam Sachs, Leo Solter, Uta Zech
Spiel Gaza: Jamal Abu Alqumsan, Salem
Idee: Jamal Abu Alqumsan und Miriam Sachs
Technik: Emre Birismen, Deeb Elqumssan
Produktionsleitung: Franziska Huhn

Gefördert von: Haupstadtkulturfonds, Rosa-Luxemburg-Stiftung

www.miriamsachs.wordpress.com
www.film-riss-theater.de
www.improvisionen.wordpress.com
https://www.youtube.com/watch?v=DYMeYO_znYc

Unser Foyercafé öffnet am Abend bzw. Samstag / Sonntag eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.