Link Startseite | www.schaubude.berlin

Gaming-Performance • In Deutsch (in German)

Real Reality 

Anna Kpok, Bochum

Fr 04.01. 19:00 Uhr Berlin Premiere Ausverkauft
Fr 04.01. 21:00 Uhr Ausverkauft
Sa 05.01. 17:00 Uhr Ausverkauft
Sa 05.01. 19:30 Uhr Ausverkauft
Sa 05.01. 22:00 Uhr Ausverkauft
So 06.01. 17:00 Uhr Ausverkauft
    19:00 Uhr Ausverkauft

In einer nicht allzu fernen Zukunft wird Anna Kpok in ein neues Smart-Home umgezogen sein. Ab sofort gibt es Lieblingsmusik, Lieblingsklamotten, Lieblingsfreunde, Lieblingsträume, Lieblingsleben – und all das nur gegen ein paar persönliche Daten. Doch nach merkwürdigen Vorfällen wird Anna Kpok misstrauisch – und versucht smarter zu sein als ihr Home. In »Real Reality« werden jeweils fünf Zuschauer*innen eingeladen, Anna Kpok zu steuern und ihr Data Double zu besiegen – Tanz im Flamingo-Style und Kampf gegen Laser inklusive.

 

In the not too distant future, Anna Kpok has moved into a new Smart-Home. From now on she'll have her favourite music, favourite clothes, favourite friends, favourite dreams, favourite life - and all that for only a few personal details. But after strange incidents begin to occur, Anna Kpok becomes suspicious - and tries to be smarter than her home. In "Real Reality", five spectators are invited to control Anna Kpok and defeat her Data Double - flamingo style dancing and fights against lasers included.

90 Minuten
15 €, ermäßigt 10 €
Kleine Gruppengröße von 5 Personen. Karten ausschließlich im Online-Vorverkauf unter www.schaubude.berlin

Koproduktion mit: Ringlokschuppen.Ruhr, Schauspiel Dortmund, Schaubude Berlin
Gefördert von: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, NRW KULTURsekretariat Wuppertal, Kunststiftung NRW

Das Gastspiel wird realisiert aus Mitteln des Theaterpreis des Bundes.

Performance: Clara Gohmert, Michael Zier · Game Design, Dramaturgie: Kirsten Möller, Kristin Naujokat, Klaas Werner · Musik: Gábor Bodolay · Bühnenbild: Kathrin Ebmeier, Birk-André Hildebrandt, Anna-Lisa Högler · Grafik, Animation, Videospiele: Grit Schuster · Interaction Objects: Birk-André Hildebrandt · Szenografie, Kostüm: Emese Bodolay · Video: Benno Seidel · Programmierung: Henning Gebhard, Martin Threethousand

annakpok.de

Realisiert aus Mitteln des Theaterpreises des Bundes

Unser Foyercafé öffnet am Abend bzw. Samstag / Sonntag eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.