Link Startseite | www.schaubude.berlin

Frau Holle außer Kontrolle

Max Howitz, Berlin

Maskentheater • In Deutsch • ca. 60 Minuten • 10,50 €, ermäßigt 7 €
Mask Theatre • In German

Fr+Sa 1.3.+2.3. 20:00

Kikeriki, die olle Holle fährt wieder Ski. Goldmarie schmeißt den Laden ja schon. Aber irgendwas ist faul. Richtig faul. Liegt es an der Pechmarie? Oder an der ganzen Geschichte? Das Grimm’sche Märchen wird hier ordentlich durchgeschüttelt von einem Mann, der vier Frauen und einen Hahn verkörpert und der die Frage stellt: »Könnte Faulheit vielleicht doch die Welt retten?«

»Wer sehen will, wie spielerisch, wie assoziativ, wie sichtbar handgemacht und hochmodern Puppentheater heute sein kann, der ist hier richtig.« (rbb kulturradio, Regine Bruckmann)

 

Im Anschluss der Vorstellung am 1.3.:

Gesichtsgespräch mit Max Howitz

Moderation: Beate Absalon und Sebastian Köthe

Mother Hulda out of Control

Cock-a-doodle-doo, Mother Hulda is skiing again. Golden Mary is already running the show. But someone is lazy. Really lazy. Is it Pitch Mary? Or the whole story? The Grimm fairy tale is shaken up here by a man who embodies four women and a rooster and asks the question: „Could laziness perhaps save the world?“

Text: Fanny Sorgo, Stefan Wipplinger
Regie: Rico Wagner
Spiel, Musik: Max Howitz
Puppen, Bühnenbild, Kostüm: Gildas Coustier, Jara López-Ballonga
Gefördert von: Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa
Unterstützt von: HfS »Ernst Busch«/Zeitgenössische Puppenspielkunst
http://www.maxhowitz.de/

Unser Foyercafé öffnet am Abend bzw. Samstag / Sonntag eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.