Link Startseite | www.schaubude.berlin

Wir wollen nie nie nie

We never never never want to


Raum 305, Berlin

Performance mit Luftakrobatik und Puppenspiel • ohne Sprache • 75 Minuten • 15 €, ermäßigt 10 €

Do-Sa 19.-21.3. 20:00 ABGESAGT

In einem ungewöhnlichen Zusammenspiel entwickeln der Trapezkünstler Moritz Haase und der Puppenspieler Jarnoth einen bildgewaltigen Mythos zweier unzertrennlich scheinender Körper. Auf den Stufen einer geheimnisvollen Treppe durchleben die beiden einen Schleuder-Traum aus Ängsten und verblassenden Erinnerungen, in den sich bald ein Dritter einschleicht: Ein kleiner Sonderling, dessen undurchschaubaren Absichten die Frage aufwirft, wer hier eigentlich wen manipuliert.

Performance with aerial acrobatics and puppetry • without words • 75 minutes • € 15, reduced € 10

Trapeze artist Moritz Haase and puppeteer Jarnoth develop a visually stunning myth of two seemingly inseparable bodies in an unusual interplay. On the steps of a mysterious staircase, the two experience a spinning dream of fears and fading memories, and soon a third character creeps in: a little misfit whose inscrutable intentions raise the question of who is actually manipulating whom.

Regie: Philipp Boë
Spiel: Moritz Haase, JARNOTH
Lichtdesign: Julia Lochmann, Jörn Nettingsmeier
Musik: Thimo Pommerening
Choreografische Mitarbeit: Marijke Wagner
Bühne, Kostüm, Puppenbau: Moritz Haase, JARNOTH
Unterstützt von: Chamäleon Theater Berlin, Circus Schatzinsel, Maschinenhaus Essen
www.facebook.com/Raum305/

Unser Foyercafé öffnet am Abend bzw. Samstag / Sonntag eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.