Link Startseite | www.schaubude.berlin

Wir wollen nie nie nie

We never never never want to


Raum 305, Berlin

Performance mit Luftakrobatik und Puppenspiel • ohne Sprache • 75 Minuten • 15 €, ermäßigt 10 €

Do-Sa 19.-21.3. 20:00

In einem ungewöhnlichen Zusammenspiel entwickeln der Trapezkünstler Moritz Haase und der Puppenspieler Jarnoth einen bildgewaltigen Mythos zweier unzertrennlich scheinender Körper. Auf den Stufen einer geheimnisvollen Treppe durchleben die beiden einen Schleuder-Traum aus Ängsten und verblassenden Erinnerungen, in den sich bald ein Dritter einschleicht: Ein kleiner Sonderling, dessen undurchschaubaren Absichten die Frage aufwirft, wer hier eigentlich wen manipuliert.

Performance with aerial acrobatics and puppetry • without words • 75 minutes • € 15, reduced € 10

Trapeze artist Moritz Haase and puppeteer Jarnoth develop a visually stunning myth of two seemingly inseparable bodies in an unusual interplay. On the steps of a mysterious staircase, the two experience a spinning dream of fears and fading memories, and soon a third character creeps in: a little misfit whose inscrutable intentions raise the question of who is actually manipulating whom.

Regie: Philipp Boë
Spiel: Moritz Haase, JARNOTH
Lichtdesign: Julia Lochmann, Jörn Nettingsmeier
Musik: Thimo Pommerening
Choreografische Mitarbeit: Marijke Wagner
Bühne, Kostüm, Puppenbau: Moritz Haase, JARNOTH
Unterstützt von: Chamäleon Theater Berlin, Circus Schatzinsel, Maschinenhaus Essen
www.facebook.com/Raum305/

Unser Foyercafé öffnet am Abend bzw. Samstag / Sonntag eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.