Link Startseite | www.schaubude.berlin

No Strings Attached

systemrhizoma, Hildesheim
Objekttheater • Mit wenig deutschsprachigem Text • 50 Minuten • 12,50 €, ermäßigt 8 €

Do 9.5. 20:00 Berlin Premiere
Fr 10.5. 20:00 (im Anschluss: Künstler*innengespräch)

Wie frei sind wir in einer Welt der unzähligen Möglichkeiten? Wie viel Kontrolle gibt es in unserem Alltag? Haben wir die Fäden unseres Lebens in der Hand oder werden wir wie Marionetten gesteuert? In ihrer preisgekrönten, interdisziplinären Performance verwandelt systemrhizoma die Fäden des Marionettenspiels in audiovisuelle Choreografien und stellt Fragen nach den Mechanismen von Macht, Kontrolle und Selbstermächtigung. Eine intensive Komposition von Händen, Klangkunst und Lichtdesign.

Object theatre • With less text in German • 50 minutes • € 12.50, reduced € 8

How free are we in a world of innumerable possibilities? How much control is there in our daily lives? Do we pull the strings of our own lives or are we controlled like puppets? In their award-winning, interdisciplinary performance, systemrhizoma transforms puppet strings into audio-visual choreographies and questions the mechanisms of power, control, and self-empowerment. An intense composition of hands, sound art, and lighting design.

Koproduktion mit: Figurentheater Fadenschein, Figurentheater Miriam Paul
Textfassung: Maxim Kares
Entwicklung: Johann Mittmann, Thimo Kortmann, Maxim Kares, René Reith, Alba Scharnhorst
Spiel: Thimo Kortmann, Johann Mittmann, René Reith, Alba Scharnhorst
Künstlerische Leitung, Choreografie: René Reith
Künstlerische Leitung, Szenografie: Alba Scharnhorst
Sounddesign: Johann Mittmann
Lichtdesign: Thimo Kortmann
Gefördert von: Die Braunschweigische Stiftung, Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz
Unterstützt von: LaFT Niedersachsen

Ausgezeichnet als bester Figurentheater Nachwuchs mit dem Fritz-Wortelmann-Preis 2017

Teaser: https://vimeo.com/218784646
www.systemrhizoma.com

 

Realisiert aus Mitteln des THEATERPREIS DES BUNDES

Unser Foyercafé öffnet am Abend bzw. Samstag / Sonntag eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.