Link Startseite | www.schaubude.berlin
#mysharedspace

#mysharedspace

Ensemble #mysharedspace, Berlin

Begeh(r)bares, immersives Raum- und Objekt-Theater • in Deutsch/Englisch • 45 Minuten (Parcours) • 15 €, ermäßigt 10 € *Preise zzgl. VVK Gebühren, Tickets nur im Onlineverkauf

Di 18.8. 15:30 Uhr Premiere
    16:00 Uhr / 16:30 Uhr  
    17:00 Uhr / 18:20 Uhr  
    18:50 Uhr  
    19:20 Uhr / 19:50 Uhr  
    21:10 Uhr / 21:40 Uhr  
    22:10 Uhr  

ausverkauft

Mi 19.8. - Sa 22.8.  
    14:00 / 14:30 Uhr
    15:00 Uhr / 15:30 Uhr
    16:00 Uhr / 17:25 Uhr
    17:55 Uhr / 18:25 Uhr
    18:55 Uhr
    20:10 Uhr / 20:40 Uhr
    21:10 Uhr / 21:40 Uhr

»Komm in meinen Palast der Erinnerungen. Ich lade dich ein, Spuren zu hinterlassen auf meiner Haut, in meinen Blumentöpfen, in mir.«

In »#mysharedspace« wird das Publikum eingeladen, als Gast eine Wohnung zu erkunden. Die Bewohnerin ist abwesend. Der Erinnerungsraum, der intime, private Rückzugsraum einer fremden Person, fängt plötzlich an, wie ein eigener Organismus zu leben, zu erzählen. Die Spuren von ihren online und offline erlebten Begegnungen haben sich in der Wohnung manifestiert und bevölkern nun als Bewohner*innen die Räume.

Stop-Motion-Video zu einem Teil der Installation: >>>, Blogbeitrag von Larissa Jenne: >>>.

 

Besondere Hygieneregeln: In der Installation »#mysharedspace« besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Anderweitig kann kein Zugang zu der Veranstaltung gewährt werden. Der Raum wird durchgehend gelüftet und die Flächen werden regelmäßig desinfiziert.

Aktuelle Informationen zum Hygienekonzept der Schaubude: >>>

//

Immersive installation with figures and objects (parcour) • in German/English • 45 minutes (parcours) • € 15, reduced € 10 * prices exclude booking fees, tickets available for purchase online only

"Come to my palace of memories. I invite you to leave marks on my skin, in my flower pots, inside me."
In "#mysharedspace" the audience is invited to explore an apartment as a guest. The resident is absent. The memory space, the intimate, private retreat of a stranger, suddenly begins to come to life like an organism of its own. The traces of their online and offline encounters have manifested in the apartment and now populate the rooms as residents.

//

Text, Regie, Spiel: Christina Schelhas
Idee, Text, Bühne, Figuren, Spiel: Larissa Jenne
Text, Bühne, Kostüme, Spiel: Salomé Klein
Text, Spiel, Coding: Emilia Giertler
Sound, Video: Alexander Hector
Sprecher-Stimmen: Emilia Giertler, Kristin Giertler, Thomas Fischer, Martin Karl, Chloé Ani Philipp
Musik: Ezra Azmon, DJn MIMI LOVE


Gefördert von: Bezirksamt Pankow von Berlin – Amt für Weiterbildung und Kultur, FB Kunst und Kultur, Senatsverwaltung für Kultur und Europa
Unterstützt von: Förderverein der Schaubude Berlin e. V.
Sachsponsoring: Hornbach, FUN FACTORY