Link Startseite | www.schaubude.berlin

Der dystopische Salon #12: Altern

Salon-Kollektiv, Berlin

Performance, Experiment, Diskurs • in Deutsch • 120 Minuten (mit Pausen) • 15 €, ermäßigt 10 €

Fr 4.10. 20:00

Wie altern eigentlich Dinge? Haben sie damit ein Problem? Wer darf zum Restaurator und wer wird entsorgt? Und ist das alles eigentlich so anders als beim Menschen?
Mit einem gemeinsamen Mahl, szenischen Experimenten und Gesprächen mit Expert*innen sucht das Salon-Kollektiv nach einer ungewöhnlichen Perspektive aufs Altern.
Als Expertin zu Gast ist diesmal die Restauratorin Anja Idehen (www.das-schoene-bewahren.de).
Und zum Ende der zweiten Staffel von »Der dystopische Salon« findet auch die Mini-Puppenspiel-Serie »My Castle bin ich« ihren Abschluss.


The dystopian salon #12: Aging

How do things actually age? Do they have a problem with it? Who is allowed to be restored and who gets disposed of? And is that all so different from humans? With a joint meal, stage experiments, and discussions with experts, the Salon-Kollektiv is looking for an unusual perspective on aging. And by the end of the second season of "The Dystopian Salon", the mini-puppet series "My Castle I Am" is also coming to an end.

Eine Produktion der Schaubude Berlin

Konzept, Realisation, Spiel: Salon-Kollektiv (Franziska Dittrich, Leonie Euler, Markus Joss, Julia Plickat, Tim Sandweg) in Zusammenarbeit mit künstlerischen Kollaborateur*innen (Kai Wido Meyer, Manuel de la Peza, Stefano Trambusti), Moderation Expertinnengespräch: Sebastian Köthe

Unser Foyercafé öffnet am Abend bzw. Samstag / Sonntag eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.