Link Startseite | www.schaubude.berlin

NOR.

Vom Kirchturm kann man die Zugspitze sehen

Josephine Hock, Berlin

Dokumentarisches Objekttheater • in Deutsch
50 Minuten • 10,50 €, ermäßigt 7 €

Fr 18.10. 20:00 Berlin Premiere
Sa 19.10. 20:00  

Da ist die Struktur im strukturarmen Raum: Das Dorf — für manche die Heimat. Zumindest für die, die noch da sind. Wo, wenn Platz im Gefrierschrank ist, geschlachtet wird. Wo man singt, nicht, weil es schön klingt, sondern weil es sich richtig anfühlt. Wo es kein Problem ist, wenn das Kind vom Pfarrer nicht Rollschuhlaufen kann, denn der Bus kommt ja um 7:24 Uhr. »NOR.« blickt auf ein Dorf in Thüringen, wo die meisten nur durchfahren.

NOR.

From the church tower you can see the Zugspitze

Docementary object theatre • in German • 50 minutes • € 10.50, reduced € 7

There is the structure in a structurally poor space: The village - for some, home. At least for those who are still there. Where, when there is space in the freezer, slaughtering occurs. Where you sing, not because it sounds nice, but because it feels right. Where there is no problem, if the child of the pastor cannot skate, because the bus comes at 7:24. "NOR." Looks at a village in Thuringia, where most only drive through.

Diplominszenierung an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, Abteilung für Zeitgenössische Puppenspielkunst
Idee und Realisierung: Josephine Hock
Dramaturgie: Clara Fritsche
Mit freundlicher Unterstützung durch den Deutschen Bühnenverein, Landesverband Berlin
Unterstützung Bühnenelektrizität: Ingo Mewes
https://josephinehock.de/

Unser Foyercafé öffnet am Abend bzw. Samstag / Sonntag eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.