Link Startseite | www.schaubude.berlin

8+

sans papiers

gbr für unerhörte dinge, Berlin


Objekttheater nach dem Kinderbuch »Der geheimnisvolle Koffer von Herrn Benjamin« von Pei-Yu-Chang • in Deutsch • 60 Minuten • 14,00 €, ermäßigt 9 € (Erw.), 6,50 € (Kind) • Tickets nur im Onlineverkauf, wochentags sind nur Reservierungen einzelner Gruppen möglich

Do 1.10. 20:00  
Fr 2.10. 20:00  
Sa 3.10. 15:00  
  20:00  
So 4.10. 15:00  

In Kooperation mit dem Théâtre de Cuisine Marseille und der Schaubude Berlin

An alle Unsichtbaren! Ich komme aus einer Stadt der verlassenen Hinterhöfe, leeren Fabriken, ehemaligen Grenzübergänge und stillgelegten Flugfelder. Orte, an denen es scheint, „als sei alles, was uns eigentlich bevorsteht, ein Vergangenes.“ Hier beginnt unsere Geschichte. Und erzählt vom Leben zweier Menschen auf der Flucht: des Philosophen Walter Benjamin und der Widerstandskämpferin Lisa Fittko. Von Berlin über Marseille, einem geheimen Pfad in den Pyrenäen folgend, weisen die Dinge in die eigene Gegenwart; sind Speicherort von Erinnerungen, auch über ihre Abwesenheit hinaus…

 

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum >>> Hygienekonzept der Schaubude.

Object theatre based on the children's book "The Mysterious Suitcase of Mr Benjamin" by Pei-Yu-Chang • in German • 60 minutes • € 14, reduced € 9 (adults), 6,50 € (children) • tickets available for purchase online only

To all the invisible! I come from a city of abandoned backyards, empty factories, abandoned airfields, former border crossings. Places where it seems "as if everything that is actually yet to come is a past". This is where our story begins. And tells of the lives of two people on the run: the philosopher Walter Benjamin and the resistance fighter Lisa Fittko. From Berlin to Marseille, following a secret path in the Pyrenees, things focus simultaneously and inseparably on their own present.

 

Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds
Unterstützt von: Aktives Museum, Jüdisches Museum Berlin, Goethe-Institut, Walter Benjamin Archiv Berlin/ Akademie der Künste
Aufführungsrechte: Nord Süd Verl.

gbr für unerhörte dinge: Sophie Bartels (Konzept, Spiel) und Franziska Burnay Pereira (Konzept, Regie)
Künstlerische Beratung: Katy Deville (Théâtre de Cuisine)
Bühne, Kostüm: Camille Lacadée und Shahrzad Rahmani
Übersetzung: Vincent Simon
Produktionsleitung: Miriam Glöckler
Programmflyer, Plakatentwurf: Pei-Yu-Chang

 

 

Zusätzliche Termine für Gruppen können gesondert vereinbart werden.
Unser Foyercafé ist zu den Wochenendvorstellungen geöffnet.