Link Startseite | www.schaubude.berlin

Theater der Dinge 2019

Internationales Festival des zeitgenössischen
Figuren- und Objekttheaters

23.-29.10.2019

ab 7

Interaktive Performance • in Deutsch

KAPUTT: Die Werkstatt der Zerstörung
KAPUTT: The workshop of destruction

FUNDUS THEATER | Theatre of Research, Deutschland

Do 24.10. 9:30  
Do 24.10. 15:00 Uhr  
Fr 25.10. 9:30 Uhr Restkarten
Sa 26.10. 10:00 + 15:00 Uhr  

180 Minuten mit Pausen
7 €

In dieser Werkstatt werden die Dinge nicht heil gemacht. Stattdessen nutzt das Team vom FUNDUS THEATER den Rahmen des Theaters und die Mittel der Performance, um Zerstörung anders zu erleben: als etwas, das erlaubt ist, das laut, aber auch ganz leise sein kann, das heftige Gefühle auslösen und am Anfang von etwas ganz Neuem stehen kann. So entstehen zahlreiche Ideen und Praktiken des kreativen Zerstörens und Versatzstücke einer Didaktik der Zerstörung.

Wichtig: Die Besucher*innen sind eingeladen, eigene Objekte mitzubringen, die sie gerne zerstören möchten. Wir empfehlen Kleidung, bei der eine mögliche Verschmutzung unproblematisch ist.

Interactive performance • in German

In this workshop, things are not put back together. Instead, the FUNDUS THEATRE team uses the framework of the theatre and the medium of performance to experience destruction differently: as something that is allowed, that can be loud, but also very quiet, that can trigger violent emotions and be the start of something totally new. This results in numerous ideas and practices of creative destruction and set pieces of didactics of destruction.

Important: The visitors are invited to bring their own objects that they would like to destroy. We recommend clothes which you do not mind getting dirty.

Der Workshop ist eine Weiterentwicklung von »Kaputt: Akademie der Zerstörung«, einem Projekt von Sibylle Peters, FUNDUS THEATER | Theatre of Research, in Kooperation mit der Live Art Development Agency London und ein Beitrag zum Collaborative Arts Partnership Programm.

Werkstattleiter*innen, Performer*innen: Hanno Krieg, Sibylle Peters, Christopher Weymann

www.fundus-theater.de

>